WordPress

Was jetzt – .COM oder .ORG ?

Wordpress

Der feine Unterschied.

Es führt für manche bisweilen zu Verwirrungen: Es gibt zwei Varianten von WordPress, aber nur eine davon taugt wirklich für professionelle  und individuelle Websites.

IN KÜRZE.

WordPress .com:
• Einstiegsversion kostenlos
• Funktionalität eingeschränkt
• Keine Erweiterungen (Plugins) möglich
• Hosting inclusive
• Nur Subdomains ohne eigene Verwaltungsmöglichkeit (Top-Level-Domains kosten extra)

WordPress .org:
• System kostenfrei verfügbar („Open Source“)
• Komplette Freiheit in Design und Funktion
• Praktisch beliebig erweiterbar über ‚Plugins‘ etc.
• Völlige eigene Kontrolle über die gesamte Installation, Domains und Hosting

Gemeinsam ist beiden die einfache Bedienbarkeit.
Der grosse Unterschied ist: Die selbstgehostete .org-Version ist die einzige Lösung für professionelle Websites!

WORDPRESS.COM IST FÜR BLOGS.

Wenn Sie einen reinen Blog einrichten möchten, zum Beispiel um Ihr Hobby darzustellen, von Ihren Reisen zu berichten oder einfach nur um sich regelmässig über Gott und die Welt auszulassen, dann sind Sie bei WordPress.com eigentlich ziemlich richtig. Zumindest, sofern Sie keine größeren Ansprüche an die Optik der Seite stellen und nicht alles indivuduell gestalten möchten.
Sie müssen sich zunächst um relativ wenig kümmern und können recht schnell damit loslegen Inhalte zu erstellen und zu posten.
Der Einstieg ist dann auch erstmal kostenlos, sofern sie mit einer Domain nach dem Strickmuster „meine-seite.wordpress.com“ zufrieden sind. Wenn Sie eine eigene Domain möchten, die zum Beispiel auf Ihren Namen lautet, dann fängt es bereits an etwas zu kosten.
Beim Design sind sie an die Vorlagen gebunden, die WordPress.com vorgibt bzw. vorhält, Plugins (Erweiterungen) können Sie auch keine verwenden und alles Weitere wird dann ebenfalls kostenpflichtig – zum Beispiel wenn sie mehr Serverplatz benötigen.
Als Einstieg kann man das Ganze durchaus schonmal ausprobieren. Wer aber bereits genau weiss was er vorhat, der sollte vorher etwas genauer planen. Und wer die Seite für sein Unternehmen verwenden möchte, der liest am Besten den nächsten Absatz.

WORDPRESS.ORG KANN ALLES.

Zumindest fast. Für weit mehr als 90% aller Anforderungen dürfte es perfekt sein. Hier fallen alle Beschänkungen der .com-Version weg: Beim Design sind keinerlei Grenzen gesetzt, WordPress.org kann praktisch beliebig erweitert werden und setzt auch keine Grenzen hinsichtlich Plugins und Ausbau. Dabei ist das System an sich kostenfrei – jeder kann es frei herunterladen und nach Belieben verwenden. Allerdings sei der Fairness halber erwähnt, dass während die Installation noch recht einfach von statten geht, die Herausforderungen dann erst richtig beginnen, siehe auch: Weshalb sie einen Webdesigner für WordPress beauftragen sollten.
Zunächst aber benötigen Sie einen Provider, der Ihnen einen Server und eine Domain zur Verfügung stellt. Das kostet etwas – ja. Aber dafür steht der unbeschränkten Entwicklung Ihrer Website mit WordPress überhaupt nichts mehr im Wege. Und wenn Sie dann noch das richtige Hosting auswählen und etwas Geld für einen sauberen Aufbau Ihrer Website investieren – dann kann es sogar richtig gut werden; Sprich beste Ergebnissse bei Google, schnelle Website, einfach zu pflegen, jederzeit anpassbar und Ihrem Geschäft dienlich.

Die einzig richtige Wahl, mit der Sie sich alle Möglichkeiten offen halten und für jegliche zukünftige Änderungen und Erweiterungen gerüstet sind ist eine selbstgehostete Website auf der Basis von WordPress.ORG!
Und die einzige Option für eine professionelle Website mit allen gestalterischen und funktionalen Freiheiten, die Ihrem Betrieb auch wirklich einen Nutzen bringt.

@